Montag, 30. Dezember 2013

Weihnachts-Buchtipp # 9 (2013): Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

 Liebe Leser,

Weihnachten ist schon wieder vorbei, doch da es für mich die schönste Zeit des Jahres ist, bewahre ich mir gern noch ein wenig diese besondere Stimmung und lese daher auch gern noch bis Mitte oder Ende Januar das ein oder andere Weihnachtsbuch. Da es dieses Jahr in diesem Bereich sehr viele tolle Neuerscheinungen gibt, geht der Lesestoff mir zum Glück noch nicht aus. Heute möchte ich euch einen etwas anderen Weihnachtsroman vorstellen: "Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte". Viel Spaß mit meiner Rezension!

Alles Liebe,

Jasmin <3

 

Noel Hardy: Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Taschenbuch (224 Seiten), € 8,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41038-1

Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Wenn Schutzengel mogeln ...
Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus ... Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel?“

Covergestaltung:
Durch das schöne Cover bin ich auf dieses Weihnachtsbuch aufmerksam geworden. Als ich es in der Buchhandlung sah, war es gleich um mich geschehen. Die Gestaltung gefällt mir sehr. Von der Farbwahl her erinnert es mich ein wenig an ein Geschenk-Päckchen!

Meine Meinung:
„Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte“ war ein absolutes Wunschbuch von mir. Seit ich es zum ersten Mal in der Buchhandlung gesehen habe, ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich war sehr glücklich, als der Heyne Verlag mir diesen Weihnachtsroman, der durch ein wunderschönes Cover und einen sehr interessanten Titel glänzt, zugeschickt hat. An dieser Stelle vielen lieben Dank für die freundliche Unterstützung! Nachdem ich mit dem Lesen begonnen hatte, habe ich jedoch leider sehr schnell festgestellt, dass mich das Buch nicht wirklich überzeugen kann, denn es trifft nicht meinen Humor. Ich bin mit der Protagonistin Emma nicht warm geworden und habe die Story teilweise als nervig und albern empfunden. Es war mir einfach zu viel des Guten. Weihnachtsstimmung wollte beim Lesen nicht recht aufkommen. Stellenweise fand ich die Geschichte auch etwas langweilig, sodass ich mich zum Weiterlesen motivieren musste. Vielleicht bin ich einfach mit zu hohen oder falschen Erwartungen an das Buch herangegangen. Und nur weil der Roman meiner Vorstellung von einer warmherzigen Weihnachtsgeschichte nicht entspricht, ist es ja auch kein schlechtes Buch. Ich würde „Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte“ allen Lesern empfehlen, die auf der Suche nach einer etwas anderen Adventsgeschichte sind und die gerne mal zu einem skurrilen und humorvollen Weihnachtsbuch greifen!

Fazit: „Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte“ hat leider nicht meinen Humor getroffen. Mir hat es einfach an Weihnachtsstimmung und Wärme gefehlt – zwei Komponenten, die mir bei einem Weihnachtsbuch sehr wichtig sind. Trotzdem denke ich, dass es eine lesenswerte Geschichte ist, die mit Sicherheit vielen Lesern gefallen wird!


Beurteilung:
3/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachts-Buchtipp # 8 (2013): Ein Kuss unter dem Mistelzweig



Liebe Leser,

es ist Heiligabend und an diesem besonderen Tag darf ein weiterer Weihnachts-Buchtipp von mir natürlich nicht fehlen. Ich wünsche euch viel Spaß mit meiner Rezension zu "Ein Kuss unter dem Mistelzweig" und natürlich ein wunderschönes, unvergessliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! 

Alles Liebe,

Jasmin <3 

 

Abby Clements: Ein Kuss unter dem Mistelzweig
Taschenbuch (352 Seiten), € 8,99
Roman, Goldmann
ISBN 978-3-442-48020-3

Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Merry Kissmas! Wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt
Laurie und Rachel kennen sich seit Kindertagen. Mittlerweile lebt Laurie jedoch in London, wo sie in der Modebranche Karriere macht, und Rachel hat mit Mann und Kindern das Glück auf dem Land gefunden. Als Rachels Schwiegermutter kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus nach London muss, beschließen die beiden Freundinnen kurzerhand, Wohnungen zu tauschen – mit turbulenten Folgen. Laurie versucht, sich in das Dorfleben einzufinden und den Mann zu vergessen, der ihr das Herz gebrochen hat. Rachel wiederum fühlt sich in London bald wie zu Hause. Und vielleicht gibt es ja an Weihnachten für alle ein Happy End ...“

Covergestaltung:
Ich habe selten so ein schönes Cover gesehen! Es könnte gar nicht passender gestaltet sein. Es ist einfach großartig und passt hervorragend zu einer Weihnachtsgeschichte. Und mir gefällt, dass es so wundervoll glitzert und dadurch auf ganz bezaubernde Art und Weise Weihnachtsstimmung versprüht.

Meine Meinung:
„Ein Kuss unter dem Mistelzweig“ ist der Weihnachtsroman, auf den ich mich in diesem Jahr am meisten gefreut habe! Ich habe mich ins Cover verliebt, ich habe mich in die Kurzbeschreibung verliebt – es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Als ich dieses Rezensionsexemplar ausgepackt habe, habe ich einen Freudentanz aufgeführt! An dieser Stelle vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die freundliche Unterstützung. Natürlich habe ich dieses Buch, da meine Vorfreude so groß war, regelrecht verschlungen. Es war die perfekte Weihnachtslektüre, von der ersten bis zur letzten Seite sehr schön und stimmig! Dieser Roman, der durch unglaublich sympathische Charaktere und eine tolle Story glänzt, ist ein absolutes Muss für alle Fans des Films „Liebe braucht keine Ferien“. Ich liebe Geschichten, in denen ein Häusertausch stattfindet und Abby Clements hat mit „Ein Kuss unter dem Mistelzweig“ definitiv eines meiner Lieblingsbücher 2013 geschrieben. Ich liebe ihren Schreibstil, der so wunderbar angenehm und auf dem Punkt ist. Sie hat eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte geschaffen, die den Leser einfach glücklich macht. Das Buch ist romantisch, es ist sehr gefühlvoll, es berührt den Leser und zaubert ihm ein Lächeln auf die Lippen! Als Autorin ist Abby Clements für mich eine wahre Neuentdeckung und ich freue mich schon jetzt auf ihren zweiten Roman „Viviens himmlisches Eiscafé“, der im April 2014 bei Goldmann erscheinen wird. 

Fazit: Die perfekte Weihnachtslektüre – von der ersten bis zur letzten Seite! Abby Clements hat mit „Ein Kuss unter dem Mistelzweig“ definitiv eines meiner Lieblingsbücher 2013 geschrieben.

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar!

Montag, 23. Dezember 2013

Weihnachts-Buchtipp # 7 (2013): Fest der Herzen

Liebe Leser,

wo ist nur die Zeit geblieben? Morgen ist Heiligabend! Höchste Zeit für meinen nächsten Weihnachts-Buchtipp!

Viel Spaß mit den Cowboys wünscht

Jasmin

 

Linda Lael Miller: Fest der Herzen
Taschenbuch (384 Seiten), € 8,99
Roman, Mira Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-86278-834-7

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
Geständnis unterm Weihnachtsbaum
Ob verirrtes Rentier, depressives Pony oder der ältere Herr, der sich für den Weihnachtsmann hält: Nichts davon kann die hilfsbereite Tierärztin Olivia O'Ballivan erschüttern. Das schafft nur ihr neuer Nachbar Tanner Quinn mit seinem Charme. Doch der gefragte Architekt bleibt nie lange an einen Ort. Für ihn ist das Projekt im verschlafenen Stone Creek bloß ein Zwischenspiel. Auch seine Nacht mit Olivia?

Schicksalstage - Liebesnächte
Ashley O'Ballivan ist hübsch, liebenswert und erfolgreich - aber immer noch Single. Und gar nicht glücklich darüber. Besonders in der besinnlichen Weihnachtszeit träumt sie davon, romantische Stunden mit dem Mann ihres Lebens zu verbringen. Allerdings sieht es nicht so aus, als ob dieser Traum sich bald erfüllen würde - oder? Denn überraschend kehrt ihre große Liebe Jack McCall nach Stone Creek zurück...“

Covergestaltung:
Das Cover ist sehr winterlich gestaltet und macht Lust auf den Winter, auf Schnee, auf Weihnachten – perfekte Umsetzung, die verzaubert!

Meine Meinung:
„Fest der Herzen“ war mein erstes Buch der bekannten Autorin Linda Lael Miller und es hat mich auf Anhieb begeistert. Nachdem ich schon sehr viel Positives von der Autorin gehört hatte, habe ich mich unglaublich gefreut, als der Mira Taschenbuch Verlag mir dieses tolle Weihnachtsbuch zugeschickt hat. An dieser Stelle herzlichen Dank! Es war das ideale Buch, um einmal in die Welt von Linda Lael Miller reinzuschnuppern und sie mir als Autorin näher zu bringen. In Zukunft werde ich wohl keinen Roman mehr von ihr verpassen, denn Linda Lael Miller ist einfach einzigartig. Sie kreiert eine einmalige „Cowboy-Welt“, in der man sich als Leser einfach wohlfühlt. „Fest der Herzen“ umfasst zwei Romane (Geständnis unterm Weihnachtsbaum/Schicksalstage - Liebesnächte), die sich um das Weihnachtsfest drehen. Beide Geschichten spielen in derselben Familie. Im Fokus steht jeweils ein anderes Familienmitglied. Als Leser begleitet man die Familie einige aufeinander folgende Weihnachtsfeste, was mir als Leserin sehr gut gefallen hat, denn letztlich fühlten sich die zwei einzelnen Romane dadurch wie eine große Geschichte an. Die Autorin entwirft unheimlich sympathische Charaktere, die einem beim Lesen sehr ans Herz wachsen. Am liebsten wäre man selbst Teil dieser tollen großen Familie. Linda Lael Miller schreibt mit so viel Wärme, dass man sich als Leser richtig geborgen fühlt. Und trotzdem mangelt es nicht an Spannung. „Fest der Herzen“ empfehle ich allen Lesern, die Lust auf tolle Familien- und Liebesromane haben. Mich hat dieses Buch richtig schön in Weihnachtsstimmung versetzt! Von mir gibt es für dieses ganz bezaubernde Weihnachtsbuch 5 von 5 Sternen!

Fazit: Dank „Fest der Herzen“ habe ich eine grandiose, einzigartige Autorin für mich entdeckt! Wer Weihnachtsgeschichten liebt, muss dieses Buch einfach lesen! Weihnachten mit den Cowboys – I love it!


Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Mira Taschenbuch Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 12. Dezember 2013

SILVESTERWICHTELN - Wichtelkinder & Wunschzettel


Hallo liebe Teilnehmer,
die Anmeldefrist ist mittlerweile beendet!
Heute werde ich die Wichtelkinder auslosen und euch per Mail mitteilen.

Bitte sendet mir umgehend eure Wunschzettel per Mail (j.machulla@online.de) zu! 

Es liegen noch nicht alle vor!

Vielen Dank und bis später dann :)
Jasmin

Dienstag, 10. Dezember 2013

Rezension: Von ganzem Herzen Emily

Tanya Byrne: Von ganzem Herzen Emily

gebunden (352 Seiten), € 16,95
Jugendbuch, Oetinger
ISBN 978-3-7891-2017-6

Alle Infos zum Buch findet ihr HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Mitten ins Herz: Wer Rache sucht, wird Liebe finden. Psychologische Spannung der Extraklasse! Für die siebzehnjährige Emily bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr geliebter Vater ein gefährlicher Krimineller ist. Als er von Juliet, der Tochter eines seiner Opfer, lebensgefährlich verletzt wird, sinnt Emily auf Rache. Sie erschleicht sich unter falschem Namen das Vertrauen von Juliet und ihrem Freund Sid und freundet sich mit den beiden an. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich in Sid verliebt und damit in eine nahezu ausweglose Zwangslage gerät. Ein extrem spannender Roman über Liebe und Vergeltung, Schuld und Sühne - Mitfiebern garantiert!“

Covergestaltung:
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Vor allem die Farbgestaltung finde ich klasse. Passt ausgezeichnet zum Genre „Jugend-Thriller“!

Meine Meinung:
Insgesamt betrachtet hatte ich mit „Von ganzem Herzen Emily“ große Probleme. Ich habe es im Rahmen einer Leserunde gelesen und es hat mir ziemlich durchwachsen gefallen. Ich habe keinen wirklich guten Zugang zur Geschichte gefunden und war stellenweise sehr verwirrt. Deswegen kam ich auch nur sehr schleppend voran. Mit der Protagonistin Emily bin ich einfach nicht warm geworden. Den Schauplatz "Jugendpsychiatrie" fand ich hingegen sehr interessant gewählt – um auch mal einen positiven Aspekt zu betonen. Der Schreibstil der Autorin und die Handlung konnten mich nicht fesseln. Zu Emily konnte ich als Leserin einfach keine "Beziehung" zu aufbauen und daher hatte ich auch nicht wirklich den Drang weiterlesen zu wollen. Mir fehlte es einfach an Spannung, ich habe dahingehend viel mehr erwartet. Die Autorin hat es einfach nicht geschafft, mein Interesse zu wecken. Ich empfinde das Buch als zu langatmig, zäh und trocken. Es ist mir einfach nicht genug auf dem Punkt. Zum Ende des Buches möchte ich natürlich nicht zu viel verraten, aber es war für mich sehr enttäuschend. Hätte ich mir das Buch selbst gekauft, hätte ich es definitv abgebrochen. Ich kann beim besten Willen nicht mehr als 2 Sterne vergeben! Schade :(

Fazit: Was für ein enttäuschender „Jugend-Thriller“. In diesem Bereich habe ich schon deutlich bessere Bücher gelesen...


Beurteilung:
2/5 Sternen

Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Verlag für dieses Leserundenexemplar!

Montag, 9. Dezember 2013

Buchempfehlung: Das Geheimnis von Ella & Micha



Jessica Sorensen: Das Geheimnis von Ella & Micha

Taschenbuch (288 Seiten), € 8,99
Roman, Heyne
ISBN 978-3-453-41772-4
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
„Jung, sexy und überraschend anders
Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…“

Covergestaltung:
Das Cover hat mich gleich auf Anhieb angesprochen. Es passt zum Genre und vor allem auch zum Titel! Da die Namen der beiden Protagonisten im Titel auftreten, finde ich es nur konsequent, auf dem Cover ein junges Paar abzubilden.

Meine Meinung:
Die Lovestory rund um Ella und Micha ist sehr emotional und berührt den Leser. Ich hatte gleich von Beginn an einen guten Draht zu den beiden Protagonisten und mochte ihre sehr temperamentvolle und leidenschaftliche Beziehung. Die Charaktere sind einzigartig und sehr sympathisch entworfen. Die Handlung ist interessant und an keiner Stelle langatmig oder langweilig. Jessica Sorensen überzeugt durch eine exzellente Mischung aus Romantik und heißen, erotischen Szenen. Die Autorin hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil, der sehr auf dem Punkt ist und der den Leser fesselt. Mir persönlich hat die Geschichte von Seite zu Seite besser gefallen und nun freue ich mich auf den zweiten Band, den ich auf jeden Fall lesen werde, da ich unbedingt erfahren möchte, wie es mit Ella und Micha weitergeht. „Das Geheimnis von Ella & Micha“  ist absolut lesenswert. Klare Leseempfehlung – vor allem für junge Erwachsene!

Fazit: Ella und Micha 1 hat mir außerordentlich gut gefallen! Dieser Roman ist wirklich anders und erfrischend! Gespannt fiebere ich dem zweiten Band "Für immer Ella & Micha" entgegen, der im Januar 2014 erscheinen wird!

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Sonntag, 8. Dezember 2013

SILVESTERWICHTELN - letzte Chance zur Anmeldung

Hallo meine Lieben,
ich wollte euch nur kurz darauf aufmerksam machen, dass ihr euch noch bis heute Abend zum Silvesterwichteln anmelden könnt! Ich freue mich über jeden Teilnehmer, der noch zu unserer tollen Wichtelrunde hinzustößt :)

Alle Informationen zum Silvesterwichteln und zur Anmeldung findet ihr HIER!

Einen schönen zweiten Advent wünscht
Jasmin <3


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Weihnachts-Buchtipp # 6 (2013): Das Glücksarmband



Liebe Leser,

der erste Advent liegt nun schon hinter uns und das Jahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende entgegen. Lesetechnisch jagt bei mir momentan ein Highlight das nächste und ich freue mich, euch heute wieder einen 5 Sterne Roman vorstellen zu dürfen. 

Viel Spaß mit "Das Glücksarmband" von Holly Greene wünscht

Jasmin

P.S.: Natürlich freue ich mich - wie immer - über eure Meinungen und Kommentare :)



Holly Greene: Das Glücksarmband

Taschenbuch (464 Seiten), € 9,99
Roman, rororo
ISBN 978-3-499-26723-9
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
Vom Suchen und Finden der Liebe.

Molly liebt ihre Arbeit in dem kleinen Vintage-Laden in New York, denn jedes Kleidungsstück erzählt eine Geschichte. Eines Tages entdeckt sie in einer Chanel-Jacke ein Armband mit hübschen Anhängern. Jeder einzelne steht für ein zentrales Ereignis im Leben, niemals würde eine Frau sich freiwillig davon trennen. Wem gehört das kostbare Stück und welche Erinnerungen sind damit verbunden? Molly macht sich auf die Suche nach der Besitzerin. Dabei ahnt sie nicht, dass das Armband eine Botschaft für sie selbst enthält. Eine Botschaft, die ihr eigenes Leben für immer verändern wird.

Covergestaltung:
Ich liebe das Cover! Es ist eines der schönsten Cover in meinem Bücherregal. Vor allem haben es mir die kleinen goldenen Sterne angetan, die so wundervoll glitzern! Da es sich um einen winterlichen Roman handelt, passt es ganz hervorragend.

Meine Meinung:
Holly Greene zählt seit „Ich schenk dir was von Tiffany`s “ zu meinem absoluten Lieblingsautorinnen. Und auch mit ihrem neuen Werk „Das Glücksarmband“ hat sie mich auf ganzer Linie überzeugt. Ihr Schreibstil ist einfach toll, ihre Charaktere außerordentlich sympathisch und lebendig und die Handlung fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. „Das Glücksarmband“ ist ein absoluter Wohlfühlroman, den ich von der ersten bis zur letzten Seite in vollen Zügen genossen habe. Ich konnte mich beim Lesen richtig in die Story hineinfallen lassen und dem Alltag für eine Weile entfliehen. Obwohl das Buch mit über 450 Seiten doch recht dick ist, habe ich es innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Es ist berührend, sehr realitätsnah und auch ein wenig romantisch. Zum Glücksarmband bzw. zu den Glücksarmbändern, die in dieser Geschichte natürlich eine zentrale Rolle spielen, möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, außer, dass mir die Idee sehr, sehr gut gefallen hat und ich richtig mitgefiebert habe. Die Handlung beginnt in der Vorweihnachtszeit und reicht bis Silvester. Ich würde empfehlen, diesen Roman, wenn möglich, auch in diesem Zeitraum zu lesen, denn es geht ein ganz besonderer Zauber von dem Buch aus, der sich in dieser Jahreszeit mit Sicherheit am stärksten auf den Leser transportiert. Aber man kann den Roman natürlich auch zu einem anderen Zeitpunkt lesen und er wird trotzdem begeistern, da bin ich mir sicher. Die Lektüre des Romans hat mir großen Spaß gemacht und ich war richtig traurig, als ich das Buch beendet hatte. Ich hatte eine tolle und auch spannende Zeit mit der liebenswürdigen Protagonistin Molly und ihrer Suche nach dem Glücksarmband! Nun freue ich mich auf weitere Romane dieser tollen Autorin und hoffe, dass wir nicht allzu lange auf Nachschub warten müssen…

Fazit: Ein wahnsinnig toller winterlicher Roman für alle Chicklit Fans und Fans zauberhafter Frauenromane! Die ideale Lektüre für kalte Winterabende auf dem Sofa! Diese Story wärmt wie eine leckere Tasse  Punsch…

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den rororo Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Dienstag, 3. Dezember 2013

SILVESTERWICHTELN - Teilnehmer gesucht


Hallo meine Lieben,
ich wende mich an euch, da ich euch noch einmal auf mein Silvesterwichteln aufmerksam machen möchte.
Dieses Jahr habe ich kaum Werbung für diese Blog-Aktion gemacht und daher sind wir bislang auch nur eine sehr kleine gemütliche Runde, was auch gar nicht weiter schlimm ist, aber vielleicht hat der ein oder andere von euch ja noch Lust teilzunehmen :)
Ich weiß, dass es viele Wichtelaktionen im Dezember gibt. 
Aber ich finde, dass das Silvesterwichteln einfach ein großartiger und besonderer Jahresabschluss für Buchliebhaber ist, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet!
Daher verlängere ich die Anmeldefrist bis Sonntag-Abend!

Alle Informationen zum Silvesterwichteln und zur Anmeldung findet ihr HIER!!!

In diesem Sinne: Euch allen noch eine schöne erste Adventswoche!
Eure Jasmin

Sonntag, 24. November 2013

Weihnachts-Buchtipp # 5 (2013): Eine Freundschaft im Winter



Liebe Bücherfreunde,

heute möchte ich euch eines der schönsten Bücher vorstellen, die ich jemals gelesen habe. Neugierig geworden? Dann wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Rezension zum wundervollen Winterroman "Eine Freundschaft im Winter" von Kaya McLaren! Und wie immer interessieren mich natürlich eure Meinungen!

Alles Liebe,

Jasmin


Kaya McLaren: Eine Freundschaft im Winter

Taschenbuch (368 Seiten), € 8,99
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35752-5
Alle Infos zum Buch gibt es HIER!

Kurzbeschreibung des Verlags:
Als Jill von ihrem Mann betrogen wird, flieht sie in die idyllische kleine Stadt in den Bergen, in der sie aufwuchs. Sie wird mit offenen Armen empfangen, doch schnell merkt sie: Auch hier ist das Leben nicht einfach. Lisa, ihre beste Freundin aus Kindertagen, hat Liebeskummer, und Jill lernt die zehnjährige Cassie kennen, die ihre Mutter verloren hat. Drei gebrochene Herzen, die sich begegnen, während der erste Schnee fällt – und ein Winter voller Freundschaft und kleiner Wunder, der das Leben von Jill, Lisa und Cassie für immer verändern wird …

Covergestaltung:
Das Cover ist mir beim Stöbern auf der Verlagshomepage ins Auge gestochen und mir einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Es ist ganz zauberhaft und winterlich gestaltet und strahlt so viel Wärme und Geborgenheit aus, dass man sich als Leser richtig auf diese Wintergeschichte freut. Ganz wunderbar finde ich auch die kleinen bunten Eiskristalle, die das Cover einfach noch schöner machen.

Meine Meinung:
„Eine Freundschaft im Winter“ zählt zu den schönsten Büchern, die ich in meinem bisherigen Leben gelesen habe. Es hat mich wirklich umgehauen! Ich kann diesem unfassbar tollen Roman mit Worten gar nicht gerecht werden… Bereits die Kurzbeschreibung hatte es mir angetan und mich sehr, sehr neugierig auf das Buch gemacht! Umso glücklicher war ich, dass der Diana Verlag mir freundlicher Weise ein Rezensionsexemplar zugeschickt hat – an dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank! Als ich das Buch dann Zuhause erstmals in den Händen hielt, konnte ich es kaum erwarten, mit dem Lesen zu beginnen. Noch am gleichen Abend habe ich mich in den ersten Kapiteln verloren, sodass ich bis spät in die Nacht hinein gelesen habe. Die Geschichte hat mich richtig gefangen genommen. Ich habe mich in wirklich jeden einzelnen Charakter verliebt und natürlich in die Handlung und den wunderschönen Schauplatz. Ich habe diesen Roman gefühlt - was wirklich selten geschieht und sich nur schwer beschreiben lässt. Es kam mir vor, als würde ich selbst in diesem zauberhaften Winter-Städtchen leben und als würde auch meine Seele beim Lesen auf eine gewisse Art und Weise ein Stückchen „geheilt“ werden. Der Autorin Kaya McLaren ist es gelungen, diese wunderschöne Wintergeschichte so emotional und berührend zu erzählen, dass sie mich zum Weinen und zum Lachen gebracht hat. Taschentücher sollte man sich vor dem Lesen auf jeden Fall bereit legen. Die Protagonisten sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich am Ende der Lektüre das Gefühl hatte, gute Freunde zu verlieren. Aber wer weiß, vielleicht dürfen wir ja als Leser irgendwann wieder einen Winter oder vielleicht auch einen Sommer in den Bergen verbringen? Kaya McLaren hat sich jedenfalls in mein Herz geschrieben und „Eine Freundschaft im Winter“ ist definitiv ein Roman, von dem ich mir eine Fortsetzung wünschen würde… Und falls es diese nicht geben wird, so bin ich mir sicher, dass diese grandiose Autorin ihre Fans auch mit anderen Geschichten begeistern wird! Ich werde ihre Karriere auf jeden Fall fortan verfolgen.

Fazit: Dieser zauberhafte Winterroman darf in keinem Bücherregal fehlen! Es war eines der emotionalsten und schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich kann mit Worten kaum beschreiben, wie unfassbar toll dieser Roman ist! Wer Bücher liebt, muss dieses Buch lesen…

Beurteilung:
5/5 Sternen

Vielen lieben Dank an den Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar!